News

Reich mir die Hand mein Leben…

Am Sonntag, 28. August, findet im großen Saal des Gemeindehauses an der Stadtkirche ein Benefizkonzert zugunsten des Bad Salzufler Tierheimes statt. Die Bad Salzufler Mezzosopranistin Christiane Schmidt und der Tenor Bernd Widmann werden Opern- und Operettenmelodien singen. Freuen Sie sich auf einen vergnüglichen Nachmittag! Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, das Konzert beginnt um 16 Uhr. Sämtliche Einnahmen kommen dem Tierheim Bad Salzuflen zu Gute.

Gospelkirche mit GospelX

Am 4. September findet in der Stadtkirche die nächste Gospelkirche statt. Der Chor „GospelX“ unter der Leitung von Peter Stolle gestaltet den Gottesdienst mit. Ab 17 Uhr stellt sich der Chor mit einem Kurz-Konzert in der Stadtkirche vor – um 17.30 Uhr beginnt dann der ca. einstündige Gottesdienst. Die Predigt hält Pfarrer Horst-Dieter Mellies. Um 16 Uhr öffnet das Gospel-Cafe in der Stadtkirche – es wird hausgemachter Kuchen angeboten! Das Gospelkirchenteam lädt herzlich ein zu dieser Veranstaltung!

Tag des Offenen Denkmals mit Orgel

Im Rahmen des „Tag des Offenen Denkmals“ am Sonntag, 11. September, um 15 Uhr wird in der Stadtkirche ein halbstündiges Orgelkonzert zu hören sein. Kantorin Waltraud Huizing wird auf der Steinmann- Orgel Choralvorspiele aus verschiedenen Epochen zu dem Lied „Sollt ich meinem Gott nicht singen“ (EG 325) spielen (unter anderem von Ernst Pepping, Gunther Martin Göttsche, Siegfried Karg-Elert) und dabei die Orgel vorstellen.

Neustart in der Tauschzeit

Nach der Sommerpause geht das fröhliche Tauschen wieder los: Am Mittwoch, 14. September, um 18.30 trifft sich die Tauschzeit im kleinen Saal des Gemeindehauses an der Stadtkirche. Mitglieder der Tauschzeit helfen sich gegenseitig bei unterschiedlichsten Dingen, ob es Umzugshilfe ist, die Katze während des Urlaubs zu betreuen, eine Hose umzuändern oder was auch immer. Jeder kann mitmachen und vor allem, jeder kann die Tauschzeit kennenlernen. Sie ist für alle offen, auch diejenigen, die sich nur einfach mal informieren wollen, was für Menschen sich dort treffen und wie das System der Tauschzeit funktioniert.

Taizé-Gottesdienst in der Stadtkirche

Der nächste Taizé-Gottesdienst ist am Sonntag, 25. September, um 10 Uhr in der Stadtkirche. In Taizé-Gottesdiensten ist vieles anders als in einem „normalen“ Gottesdienst. Zunächst die Lieder aus Taizé: Sie sind kurz und einprägsam und werden oft wiederholt. Das ist eine Form der Meditation. Ein kurzer Bibeltext wird gelesen. Es gibt keine Auslegung und keine Predigt, stattdessen einen meditativen Text. Eine Zeit der Stille gehört zu jeder Taizé-Andacht: Zeit, um über das Bibelwort, den Text, ein Lied oder anderes nachzudenken oder zu beten.

„Wir sind die Kleinen…“

„Wir sind die Kleinen“, heißt es in einem Kinderlied und es geht weiter: „Aber wir sind das Salz und die Hefe“, und ohne die Kinder würde dem Leben der Gemeinde entscheidendes fehlen. Es wäre, als wenn der Regenbogen aufhören würde zu leuchten. Die Kinder sind ein großer Schatz im Leben einer Gemeinde und deshalb haben sie ihren ganz eigenen Platz im Kindergottesdienst, wo Geschichten, für sie aufbereitet zur Sprache kommen, wo sie basteln, spielen und Gemeinschaft erleben können und Zutrauen und Vertrauen in die Liebe Gottes finden. Alle Kinder ab drei Jahren oder auch darunter, wenn Erwachsene sie begleiten, sind herzlich willkommen. Der erste Kindergottesdienst nach den Ferien findet am Samstag, 11. September, um 14 Uhr im Gemeindehaus an der Stadtkirche statt.

Stabwechsel im Kirchenvorstand

Die neuen und die ausgeschiedenen Mitglieder des Kirchenvorstands an der Stadtkirche. Foto: hro

Mit einem besonderen Gottesdienst sind Ernst-Heinrich Grummert, Regina Vollmer-Müller, Friedhelm Brinkmann und Christian Stock aus dem Kirchenvorstand verabschiedet worden. Sie hatten sich aus beruflichen Gründen oder wegen des Erreichens der Altersgrenze nach Ablauf der Amtszeit nicht wieder zur Wahl gestellt. Gleichzeitig wurden die verblieben sowie die neuen Kirchenältesten auf ihr Amt verpflichtet, die in den nächsten vier Jahren gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Gemeinde leiten werden.

Weiterlesen…

Dem neuen Kirchenvorstand gehören an: Sylvia Bornemeier, Bernhard Dröge, Ann-Charlotte Grummert, Kirstin Gunkel, Martina Hohnhorst, Markus Kirschenkern, Hansjörg Kunde, Cornelia Lesemann, Matthias Neuper, Elke Reuper, Uwe Rottkamp, Christiane Schmidt, Margit Schweppe, Christian Stiller und Bernd Wiesekopsieker.

Zwei Plätze bleiben vorläufig frei, da sich keine Kandidaten gefunden haben. Sie können in den nächsten vier Jahren durch Berufung besetzt werden.

Ausblenden…