Page 10 - Stadtkirche GB-285
P. 10

KIRCHENVORST AND


















       Heiner Begemann  (66) ist   Dr. Irene Biester (69) ist Ärz-  Ulrike Blanke-Wiesekop-
       Jurist, sportlich aktiv und inter-  tin, seit 2022 im Ruhestand   sieker ist ehemalige Gymnasi-
       essiert sich für Geschichte und   und möchte im Kirchenvor-  allehrerin für Deutsch und Ge-
       Literatur. Er ist Mitglied im Fi-  stand mitarbeiten, um sich ak-  schichte und Vorsitzende des
       nanz- und Personalausschuss,   tiv in die Gemeinde einzubrin-  Ausschusses  für  Öffentlich-
       im Öffentlichkeitsausschuss so-  gen. Zu ihren Hobbys gehö-  keitsarbeit und des Friedhofs-
       wie im Bauausschuss, wo er   ren Lesen, Reisen und Fitness.   ausschusses. In beiden Berei-
       unter anderem  mit der Sanie-  Außerdem verbringt sie so viel   chen möchte sie im Sinne ei-
       rung des ehemaligen Pfarrhau-  Zeit wie möglich mit ihren drei   ner  lebendigen  Gemeindear-
       ses befasst ist.         Kindern und fünf Enkelkindern.  beit weiter Impulse setzen.
















       Sylvia Bornemeier (65) ist   Bernhard Dröge (70) ist seit   Ann-Charlotte Grummert
       gerne Rentnerin. Die Stadtkir-  2012 im Kirchenvorstand. In   (49) ist Rechtsanwältin und
       che ist ihr wichtig; sie freut sich   den ersten acht  Jahren galt   lebt mit Ehemann und drei
       über den Neuanfang mit den   sein hauptsächliches Interesse   Söhnen im Herzen von Bad
       Pastorinnen. Sie besucht ger-  dem Stadtkirchenfriedhof an   Salzuflen. Sie ist der Stadtkir-
       ne den Gottesdienst und singt   der Herdorder Straße, der in   che und der Gemeinde persön-
       im Gospelchor. In der Gemein-  dieser Zeit zukunftssicher auf-  lich und familiär seit Kindheit
       de fühlt sie sich sehr wohl. Die   gestellt wurde. Seit vier Jahren   sehr verbunden,  liebt die Mu-
       Gemeindearbeit möchte sie so   ist er in den Ausschüssen für   sik, den Garten, die Natur und
       gut wie möglich unterstützen.  Finanzen, Personal und Bauen.  reist gerne an die Nordsee.

                                                        Gemeindebrief 285 • März-April 2024
    10
   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15